Abstracteinreichung

Wir freuen uns über die Einreichung von Symposien, freien Vorträgen und Postern. Die Beitragseinreichung ist bis zum 30.06.2016 möglich.

Das wissenschaftliche Programm ist in der Regel in Blöcke von 90 Minuten unterteilt, die jeweils abwechselnd mit Kaffeepausen bzw. der Mittagspause über den Tag verteilt einzügig stattfinden. Für die Jahrestagung und die Workshops werden bei der zuständigen Kammer Fortbildungspunkte beantragt.

Der verfügbare Raum für Symposien, freie Vorträge und Poster ist begrenzt. Der wissenschaftliche Beirat wird die eingereichten Beiträge bewerten und so über die Annahme entscheiden. Bitte beachten Sie, dass ein Kongressbeitrag erst dann als final angenommen gilt, wenn die/der Vortragende sich für den Kongress angemeldet hat.



Symposien

Für die Präsentation von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen stehen ca. 15-20 Minuten zur Verfügung, je nachdem, ob in Ihrem Symposium 4 oder 5 Beiträge vorgesehen sind. Anschließend sind 2-5 Minuten für Fragen und Diskussion vorgesehen. Jedes Symposium wird von einem Chair moderiert und geleitet. Bitte bringen Sie Ihre Präsentation auf einem Windows-kompatiblen USB-Stick mit. Jeweils in den Pausen zwischen den Sessions können die Vorträge auf den Präsentationscomputer aufgespielt werden. Bitte nutzen Sie dafür die Pause vor Ihrem Symposium und seien Sie rechtzeitig vor Ort. Laptops/PCs, Beamer und ggf. Lautsprecher und Mikrofone sind in allen Räumen vorhanden. Bei der Realisierung werden Sie bei Bedarf durch einen Kongresshelfer unterstützt.


Poster-Session

Am Freitag können die Poster ca. eine Stunde vor Ihrer Session aufgehängt werden. Ihr Poster hängen Sie bitte auf die ausgewiesene Fläche in der Posterausstellung. Die Nummer Ihrer Posterfläche entnehmen Sie der Zusagemail oder dem Programmheft. Die Poster sollten eine Maximalgröße von DIN A0 (Länge 118,9 cm x Breite 84,1 cm) nicht überschreiten und müssen im Hochformat gestaltet sein. Das Material zur Befestigung Ihres Posters wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Während der Postersession stehen Sie dem Publikum bitte für Fragen zu Ihrer Forschung zur Verfügung. Ein Mitbringen von Handouts ist sehr empfehlenswert. Nach Ihrer Session nehmen Sie Ihr Poster bitte wieder ab. 




Freie Vorträge

Freie Vorträge werden von den Veranstaltern zu inhaltlich möglichst homogenen Symposien zusammengestellt. Für die Präsentation stehen ca. 15-20 Minuten zur Verfügung, je nachdem, ob 4 oder 5 Beiträge vorgesehen sind. Anschließend sind 2-5 Minuten für Fragen und Diskussion geplant. Jedes Symposium wird von einem Chair moderiert und geleitet. Bitte bringen Sie Ihre Präsentation auf einem Windows-kompatiblen USB-Stick mit. Jeweils in den Pausen zwischen den Sessions können die Vorträge auf den Präsentationscomputer aufgespielt werden. Bitte nutzen Sie dafür die Pause vor Ihrem Symposium und seien Sie rechtzeitig vor Ort. Laptops/PCs, Beamer und ggf. Lautsprecher und Mikrofone sind in allen Räumen vorhanden. Bei der Realisierung werden Sie bei Bedarf durch einen Kongresshelfer unterstützt.

Sollten von Ihnen eingereichte freie Vorträge abgelehnt werden, besteht die Möglichkeit, diese auch als Poster zu präsentieren. Kennzeichnen Sie dies bitte entsprechend in dem Einreichungsformular. Eine erneute Einreichung ist in diesem Falle nicht notwendig.


Arbeitsgruppen- und Kommissionstreffen

Die Arbeitsgruppen und Kommissionstreffen finden in den Seminarräumen im Gebäude J6 statt. Es können auch kurzfristig kleinere Besprechungsräume bereitgestellt werden.



Beitrag anmelden

Beiträge können in Form von Postern, freien Vorträgen und Symposien zu allen Themenbereichen der Psychoonkologie erfolgen, gerne insbesondere zu Projekten bezüglich psychoonkologischer Interventionsforschung. Bitte reichen Sie Ihre Beiträge bis zum 30.06.2016 über das Formular ein. Eine Entscheidung über die Art der Präsentation als Vortrag oder Poster erfolgt nach Begutachtung der eingereichten Beiträge. Danach werden alle Beitragseinsender über die Präsentationsart ihres Beitrags informiert. Aus den Beiträgen wird ein internes Programm zusammengestellt, über das Sie im Vorfeld der Veranstaltung informiert werden.



Zur Beitragseinreichung



Abteilung Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie
Universität Leipzig

Philipp-Rosenthal-Str. 55
D-04103 Leipzig

0341 / 9718 803
MB-PSO-Geschaeftsstelle@medizin.uni-leipzig.de


 
© 2016 PSO - Arbeitsgemeinschaft für
Psychoonkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft
Top